Das beste Rezept für Pflaumenlikör: Zum Niederknien köstlich!

Wir sind in diesem Jahr umgezogen – und haben erstmals im Leben einen Pflaumenbaum im Garten. Wie herrlich das ist! Wie haben ganz viel davon gegessen, wir haben ein paar wunderbare Gläser Marmelade fabriziert – und Likör. Davon gab es gleich drei Liter, damit sich die Mühe lohnt – und auch diese drei fruchtig-fröhlichen Liter sind schneller weg, als man denkt. Wie wir den Likör angesetzt haben, das verrate ich dir im heutigen Beitrag.

Zutaten für drei Liter Pflaumenlikör

  • 1,5 Kilo entkernte Pflaumen
  • 1 Liter Wasser
  • 1 Flasche weißen Rum
  • 1 Flasche Korn
  • 700 Gramm Zucker
  • macht sich gut dazu: 40 bis 50 Gramm Vanillezucker
  • nach Belieben: eine Gewürznelke, eine Zimtstange oder/und einen Sternanis

Zubereitung – so geht’s:

  1. Die entkernten und gewaschenen Pflaumen in einem großen Topf mit dem Liter Wasser und nach Belieben mit der Gewürznelke, der Zimtstange und/oder dem Sternanis eine halbe Stunde kochen lassen, anschließend das Ganze durch ein Sieb pressen, um den reinen Saft zu gewinnen.
  2. Jetzt kommen Zucker und Vanillezucker dazu. Alles gut verrühren. Das Ganze über Nacht oder den ganzen Tag stehenlassen, ich bilde mir ein, das Aroma wird dadurch fruchtiger und voller.
  3. Einige Stunden später bzw. am Morgen danach die Flasche Rum und die Flasche Korn dazukippen und alles verrühren. Jetzt alles in gut verschließbare Glasgefäße schütten. Der Likör ist jetzt schon köstlich, aber wenn man drei, vier Wochen wartet mit dem Genuss, denkst du, du bist im Himmel. <3

Prost!

Schreibe einen Kommentar