Der Liebling der Kinder: Zitronenkuchen vom Blech, schnell & lecker

Dieser Zitronenkuchen geht immer bei den Kindern. Sie wünschen ihn sich immer als Geburtstagskuchen – und eigentlich auch sonst dauernd und ständig. Es ist ihr Favorit auf der Kaffeetafel. Und auch Besuchskinder mögen ihn wirklich immer. Zum Geburtstag eines der Kinder verziere ich ihn mit Kerzen, Streuseln und vielleicht einer Schrift, ansonsten reicht der Zuckerguss obendrauf. Mir soll es recht sein, dass die Süßen ihren Zitronenkuchen so gern mögen: Er ist schnell gemacht, gelingt immer – und Zutaten braucht man auch nicht viele. Ich verrate euch gerne, wie ich ihn mache.

Zutaten:

  • 350 Gramm Margarine
  • 350 Gramm Mehl
  • 350 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 6 Eier 
  • 3 Bio-Zitronen
  • 250 Gramm Puderzucker

    Zitronenkuchen vom Blech: So geht’s!

  1. Heize den Backkofen auf 185 Grad vor.
  2. Reibe die Schale der drei Zitronen ab und presse die Früchtchen aus. Heb den Saft gut auf, du brauchst ihn ganz zum Schluss noch!
  3. Rühre Eier und Zucker zu einem geschmeidigen Teig.
  4. Siebe das Mehl, vermische es mit Vanillezucker. Backpulver, Margarine und den abgeriebenen Zitronenschalen und gib alles nach und nach in den Eier-Zucker-Teig. Rühre gut weiter.
  5. Hast du einen glatten Teig beisammen? Prima, dann streiche ihn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  6. In den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 20 Min. auf der mittleren Schiene backen.
  7. Vermische nun den Zitronensaft mit dem Puderzucker. Ich würde eher weniger Zitronensaft verwenden, dann wird der Zuckerguss dicker.
  8. Wenn der Kuchen aus dem Ofen kommt, verstreiche die Glasur auf dem warmen Kuchen und lass alles schön auskühlen.

Fertig! Die Kinder werden strahlen – und versprochen: auch dir wird der Zitronenkuchen vom Blech  prima schmecken. Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar