„Unsere“ Bucht auf Kreta: Eine Liebeserklärung an den Urlaubsort, an den wir immer zurückkehren werden

Früher konnte ich Menschen nicht verstehen, die immer am selben Ort Urlaub gemacht haben: Jedes Jahr nur Schwarzwald oder Sardinien oder Dänemark, jedes Mal im selben Ferienhaus oder im selben Hotel, idealerweise auch zur selben Reisezeit. Eine befreundete Familie buchte immer, wenn sie aus dem Urlaub abreiste, die Ferienwohnung bereits fürs kommende Jahr. Es ging um die ersten drei Sommerferienwochen an einem Bilderbuchstrand auf Korsika. Ein sicherlich traumhafter Ort, dachte ich mir, als sie mir davon erzählten. Aber wo bleibt da beim Reisen das Weltentdecken? Gehört es nicht zum Urlaub dazu, neue Länder zu sehen, verschiedenste Menschen zu treffen, exotisches Essen zu testen, bizarre Landschaften zu bestaunen? Inzwischen aber kann ich die Menschen, die immer dieselbe Reise machen, besser verstehen: Wir haben ebenfalls einen Ort gefunden, der uns wie magisch anzuziehen scheint.


Wir waren zwar erst zwei Mal da, jetzt gerade eben, und bereits vor zwei Jahren.  Als wir vergangenen Winter entschieden hatten, wieder hinzureisen, war ich selbst verblüfft: Nochmals? Ehrlich? Und doch war ich überglücklich darüber, wieder hinzudürfen: in dieses herrliche Hotel an dieser traumhaft schönen Bucht, umgeben von einer malerischen Berglandschaft.

Fodele Beach: Nichts tun im Paradies

Ich staune: Obwohl wie gerne auf eigene Faust reisen und auch gerne Neues erleben, auch auf Fernreisen wie nach Südafrika oder Thailand, scheint ein pauschal gebuchtes Hotel auf Kreta „unser“ Ort zu sein. Und das, obwohl wir hier für zwei Wochen feststecken und abgesehen von einem kurzen Abstecher nach Heraklion nichts weiter von der Insel sehen. Doch dieser Blick vom Balkon des Restaurants über Meer und Berge – er ist atemberaubend!
Der luxuriöse Komfort im Hotel erlaubt es uns außerdem, komplett zu entspannen, abzuschalten, alle Pflichten von zu Hause – vom Brotdosenrichten über die Arbeit über Fahrdienste hin zum Abendessenvorbereiten zu vergessen.

Traumhaftes Fodele Beach

Wir schwimmen stattdessen in Pool oder Meer, machen Aquafitness und Step Aerobic, holen uns Frappé oder griechischen Kaffee – und die Kinder, die haben derweil Spaß mit ihren neuen Freunden im Miniclub oder in der Minidisco.

Es ist für uns der perfekte Urlaubsort. Dennoch bin ich beim Geruch von Eukalyptus oben auf dem Berg, beim Tennisplatz, ein wenig wehmütig darüber, dass uns hier, im Hotel, die weiteren Schönheiten der Insel entgehen, die den Leuten, die hier wandern, vorbehalten sind. Doch ich weiß: Wir werden auch wieder als Individualreisende in Kreta unterwegs sein, eines Tages, wenn die Kinder größer sind. Dann werden auch wir wieder die bizarren Schluchten und karstig-schönen Landschaften der Insel sehen.

Jetzt, als Familie mit kleineren Kindern, haben wir jedoch größten Spaß daran, das Leben und das Nichtstun in vollen Zügen zu genießen. Fodele Beach – wir werden wiederkommen. Ich vermute allerdings, erst in zwei, drei Jahren – in der Zwischenzeit wollen wir wieder ein bisschen die Welt entdecken. Ich bin sicher, Du wartest auf uns.

6 Kommentare bei „„Unsere“ Bucht auf Kreta: Eine Liebeserklärung an den Urlaubsort, an den wir immer zurückkehren werden“

  1. Das klingt toll! Vielen Dank für den Tipp! Das werde ich mir merken, wenn wir eine Reise nach Griechland planen.
    Liebe Grüße
    Christine

    1. Es ist perfekt dort! Ich kann Fodele Beach nur empfehlen.

  2. Ich konnte es früher auch nie verstehen, jetzt ja. Es geht mir wie dir. Wir fahren immer wieder nach Cala d`or in Mallorca. Aber euren Kreta Tipp muss ich mir merken. Heißt das Hotel Fodele Beach?

    1. Das Hotel heißt Fodele Beach & Water Park. Ich kann es so sehr empfehlen! Ein perfekter Ort für die Familie. Liebe Grüße!

      1. Ist schon abgespeichert! Danke 😄 Lg Nicole

  3. Oh da sind ein paar sehr schöne Impressionen dabei 🙂 Kreta war ich bisher leider noch nicht…

    Lieben Gruß,
    ❤ Alice von alicechristina.com
    Alice Christina auf Instagram

Schreibe einen Kommentar