Solero-Dessert: Gute Laune zum Löffeln!

Du kennst Solero, das exotische Eis am Stiel, bestimmt auch, oder? Bei dieser Sommer-Leckerei trifft Maracuja auf Vanilleeis – und sie ist köstlich! Ich habe heute ein Rezept für Euch, das die Leckerei zum Schicht-Dessert macht, ohne Eis, dafür mit Pfirsichboden und köstlichem Maracuja-Topping. Wir lieben diesen Nachtisch!

Doch Achtung, auch wenn das alles nicht schwer zuzubereiten ist, ist es keine schnelle Nummer: Man sollte das Schicht-Dessert einige Stunden vor dem Servieren in den Kühlschrank stellen; gern kann es auch schon einen Tag vor dem Genuss zubereitet werden. Du wirst staunen, wie lecker und fein dieses Solero-Dessert schmeckt –  mindestens so gut wie das Solero-Eis aus dem Schwimmbad-Kiosk, an das es dich erinnern wird. Hier ist mein Rezept:

Rezept für 6 bis 8 Gläser Solero-Dessert

Mindestens zwei Stunden vor dem Servieren zubereiten, es darf auch gerne schon am Vorabend zubereitet werden.

Die Zutaten für Solero-Dessert

  • 1 Dose Pfirsiche
  • 500 Gramm Vanillejoghurt
  • 400 ml Sahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 700 ml Maracujasaft
  • 3 Päckchen „Vanillesaucenpulver ohne Kochen“, etwa von Dr. Oetker oder Ruf

Solero-Dessert – So geht’s

  1. Würfelt die Pfirsiche und bedeckt die Böden der 6 bis 8 Gläser mit Pfirsichwürfeln.
  2. Verteilt darüber den Vanillejoghurt.
  3. Schlagt die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker, bis sie eine einigermaßen feste Konsistenz hat – und verteilt sie über dem Joghurt.
  4. Jetzt gilt es, das Vanillensaucenpulver mit Maracujasaft anzurührend und über der Sahne zu verteilen und glatt zu streichen.
  5. Stellt das Ganze nun in den Kühlschrank. Es schadet nicht, wenn das über Nacht passiert, aber nach etwa zwei Stunden schmeckt es auch schon herrlich.

.

 

 

 

 

 

4 Kommentare bei „Solero-Dessert: Gute Laune zum Löffeln!“

  1. Guten Morgen!
    Das mach ich definitiv nach! Danke für das tolle Rezept!
    Liebe Grüße
    Dani

    1. Total gern! Es ist wirklich köstlich! Ganz liebe Grüße!

    2. Hallo, das hört sich wirklich sehr lecker an. Brauche ich dringend das Sahnesteif, oder geht’s auch ohne? LG

      1. Hallo JottJott! Es schmeckt wirklich himmlisch! Ich denke, es sollte auch ohne Sahnesteif gut klappen. Da ich selbst nicht die große Superköchin bin, ging ich damit auf Nummer sicher, aber eigentlich geh ich davon aus, dass die geschlagene Sahne reichen sollte. Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar