Winter- und Weihnachts-DIY: So bastelst du lustige Schneemann- und Nikolaus-Windlichter

Bald ist Nikolausabend da! Damit der heilige Bischof weiß, wo er klingeln oder wo er seine Geschenke hinterlassen soll, wäre doch ein kleiner Hinweis gut: etwa eine Nikolaus-Beleuchtung, die ihm den Weg weist! Eine solche – ein Nikolauswindlicht -, können Eure Kinder ganz einfach selbst basteln. Britta, die als Frau Freigeist bloggt, hat in einem Gastbeitrag aufgeschrieben, wie das geht. Und falls Ihr das Basteln vor dem Nikolaustag nicht mehr schafft, dann macht einfach Schneemann-Windlichter, die können dann auch den ganzen Winter über stehenbleiben. Britta hat beide Anleitungen nacheinander aufgeschrieben.

Basteln mit Frau Freigeist – ein Nikolauswindlicht, so geht’s:

Für den Nikolaus braucht ihr:

  • 1 Gurkenglas (oder ein anderes Glas)
  • rote und weiße Fingerfarbe
  • rotes Buntpapier oder Tonkarton
  • 2 Wackelaugen
  • 1 rote Wattekugel
  • etwas weiße Watte
  • LED-Licht
  • Schwamm
  • Klebstoff
  • Schere

Und so geht es:

  1. Das ausgewaschene Gurkenglas wird mit Hilfe des Schwamms mit Farbe betupft. Zuerst tupft ihr ein weißes Dreieck mit der Spitze nach unten auf, das wird der Bart des Nikolaus. Anschließend betupft ihr den Rest des Glases mit roter Farbe. Nun muss die Farbe trocknen.
  2. Als Nächstes werden die Wackelaugen auf den oberen Rand des Glases über den Bart und die rote Wattekugel als Nase zwischen Bart und Augen geklebt.
  3. Zuletzt wird aus dem roten Tonkarton ein Dreieck ausgeschnitten. Um es am Glas oben befestigen zu können, schneidet ihr im richtigen Abstand zwei Schlitze in das Dreieck, damit es auf das Glas gesteckt werden kann. Nun noch aus der weißen Watte eine Bommel für die Spitze knüllen und aufkleben und unten am Dreieck auch etwas Watte verteilen.
  4. Nun das LED-Licht einschalten, in das Glas legen und die Nikolausmütze aufstecken, schon ist euer Windlicht fertig.

Das Schneemann-Windlicht geht so:

Für den Schneemann braucht ihr folgende Materialien:

  • 1 Gurkenglas (oder anderes Glas)
  • weiße Fingerfarbe
  • schwarzes Buntpapier oder Tonkarton
  • 2 orangefarbene Wattekugeln
  • 3 Knöpfe
  • 2 Wackelaugen
  • roten Edding
  • Klebstoff
  • Schwamm
  • Schere
  • 1 LED-Licht

Und so geht es:

  1. Zunächst betupft ihr das ausgewaschene Gurkenglas komplett mit der weißen Fingerfarbe und wartet, bis diese getrocknet ist.
  2. Anschließend klebt ihr Wackelaugen, und Knöpfe auf. Die beiden orangefarbenen Wattekugeln erst aneinanderkleben und im Anschluss als Nase aufkleben.
  3. Aus dem schwarzen Tonkarton wird ein Hut ausgeschnitten und mit zwei Schlitzen versehen.
  4. Zuletzt das Teelicht in das Glas geben und den Hut aufstecken und auch das Schneemann-Windlicht ist fertig.

Viel Spaß beim Basteln und Freuen auf die Weihnachtszeit!

Wenn Ihr noch mehr von diesen tollen Bastel-Inspirationen haben wollt, dann schaut Euch doch auf Brittas Blog um! Auf Frau Freigeist beschreibt sie ihre Gedankenwelt als Frau, Mutter, Freigeist und kreativer Kopf.

Auf Facebook findet Ihr sie hier: www.facebook.com/fraufreigeistblog

Auf Instagram hier: www.instagram.com/frau.freigeist

Auf Pinterest hier: www.pinterest.com/fraufreigeistde

Danke Britta, für diese Bastelinspiration! Sobald meine Kinder morgen aus Kindergarten und Schule kommen, machen wir auch solche Windlichter! Ich freu mich darauf!

Schreibe einen Kommentar