Meeple on Tour: Lilly zu Besuch bei „Mama und die Matschhose“. Ein Spiel für Blogger

Jetzt habe ich wohl für eine kurze Weile ein Pflege-Meeple. Was das ist? Also, so richtig weiß ich das auch nicht, nur so viel: Simone vom Blog Simone Spielt, die Mama von gleich vier Meeples, hat ihren Nachwuchs auf Wanderschaft geschickt. Den blauen Billy, den grünen Willy, die gelbe Milly und die lila-gestreifte Lilly. Sie sollen auch andere Blogger kennenlernen und etwas über deren Spiele- und Blog-Gewohnheiten herausfinden – daher ist es wichtig, dass sie nur da Station machen, wo gerne gespielt wird – das war ihrer Chefin Mama Simone wichtig. Kein Wunder, dass also ein Meeple auch den Weg zu uns gefunden hat – Lilly –, denn spieleverrückt sind wir tatsächlich. Wo sie sich so herumtreiben – das dokumentiert Simone akribisch.

Lilly jedenfalls stand plötzlich vor der Tür, etwas schüchtern. Ich war hingegen weniger schüchtern, als ich sie gesehen habe – ich war komplett eingeschüchtert! So ein lila-gestreiftes Wesen sieht man nicht alle Tage. Als sie mir Simones Grüße ausgerichtet hat, rief ich sofort bei ihr an. „Nicht dein Ernst? Ich soll so ein, äh, Ding, bei mir aufnehmen?“

„Nadine, ich habe fest mit dir gerechnet“, sagte Simone. „Und Lilly braucht sogar besonders Aufmerksamkeit, sie ist wirklich ein schüchternes Ding.“

Es war ihr Ernst, und ich hab eine Kurzzeit-Pflegschaft gewonnen.


Ich nehme Lilly also in unseren Haushalt auf – denn neugierig bin ich ja schon, wie sie so ist. Sie will auch mich kennenlernen und hat daher Fragen mitgebracht, die sie allen Bloggern stellen will, bei denen sie wohnt. Ich antworte mal:

Lilly: Nadine, wie kamst du zum Bloggen?

Ich: Ich habe ein lustiges Buch über meine erste Schwangerschaft geschrieben – „Babyverrückt“. Danach wollte ich die Geschichten einfach weitererzählen, zuerst ausschließlich als Bloggerin der Zeitschrift „Leben & erziehen“, dann zusätzlich auch auf „Mama und die Matschhose“. Lustig, denn oft ist es andersrum: Oft bloggen die Menschen zuerst, und schreiben dann ein Buch.

Lilly: Hast du eine feste Spieler-Farbe? Wirst du knatschig, wenn du sie nicht bekommst?

Ich: Seit ich Kinder habe, kann ich mir das nicht mehr leisten – sonst werden andere knatschig, so richtig mit Wutanfall. Früher war es blau.

Lilly: Was zeichnet deinen Blog aus? Worauf legst du Wert?

Ich: Ich glaube, ich bin lustig, und das merkt man auch in meinen Texten. Oh Mann, das hoffe ich zumindest! Ansonsten habe ich mein Handwerk als Journalistin gelernt und lege tatschlich großen Wert darauf, tatsächlich immer gut zu unterhalten.

Lilly: Grübler oder Intuitiv-Spieler?

Ich: Intuitiv-Spieler. Beim Spielen will ich entspannen, und wenn ich zu viel nachdenken muss, ist die Entspannung dahin. Aus diesem Grund aber verliere ich etwa beim Schach immer …

Lilly: Kannst du dich noch an dein erstes Brettspiel erinnern? Welches war es?

Ich: Keine Ahnung. Sicher ein einfacher Klassiker, Mensch ärgere dich nicht oder Mühle.

Lilly: Wenn du eine Zeitmaschine hättest, wohin würde sie dich bringen?

Ich: Erwischt! Keine Ahnung! Ich fände sowohl die Vergangenheit sehr spannend und würde mir gerne mal Jesus ansehen, oder König Ludwig. Aber die Annehmlichkeiten der Zukunft würden mich auch brennend interessieren… Vermutlich aber würde ich eher zurückreisen, denn da wüsste ich konkreter, wen ich kennenlernen möchte. Ach, oder meine Verwandten in der Zukunft. Oder…

Lilly: Was macht du, um zu entspannen?

Ich: Seit einigen Monaten entspanne ich bei etwas, was ich mir früher nicht hätte vorstellen können: Aber eine schöne runde Joggen bringt mich tatschlich im gehetzten Alltag auf den Boden zurück.

… und langsam gewöhne ich mich an Lilly und merke, dass sie mir tatsächlich fehlen wird, wenn ich sie weiterschicke. Aber: Höchstens einen Monat darf sie bleiben, sagt Simone, dann muss sie fortziehen. Ich habe auch schon ein Blogzuhause im Blick, in das ich sie guten Gewissens geben könnte: Zur lieben Denise von „Mama Nisla rockt und bloggt“. Sie spielt auch gerne, wie ich weiß. Vielleicht hat sie Lust darauf, Lilly aufzunehmen. Das wäre schön. Übrigens, der Vollständigkeit halber: Ich bin Station 0001 auf Lillys Reise, sie hat vom Startpunkt Aidlingen bis Bamberg 248 Kilometer zurückgelegt.

Ein Kommentar bei „Meeple on Tour: Lilly zu Besuch bei „Mama und die Matschhose“. Ein Spiel für Blogger“

  1. Oh die Meeple sind ja lustig…….finde ich ne coole Idee.
    LG Nicole

Schreibe einen Kommentar