Stifte + Spitzer = Stabilo, oder: Wie wir die Materialliste für den Schulanfang in nur wenigen Minuten abgearbeitet haben

Werbung – Ich hab’s ja ein paar Wochen vor mir hergeschoben: Die Materialliste für den Schulstart abzuarbeiten, die uns eine Grundschullehrerin beim vorbereitenden Elternabend in der Schule in die Hand gedrückt hatte – darauf hatte ich überhaupt keine Lust. „Wie soll ich das nur vor unserem Urlaub schaffen?“, fragte eine befreundete Mutter, die in den Ferien vier Wochen lang weg sein würde. Ich dachte das auch, obwohl wir nur ein paar Tage wegfahren wollten, und sah mich schon wochenlang in den Gängen des Schreibwarenladens herumirren. Bei einigen Dingen, die auf der Materialliste standen, würde ich zudem einen Dolmetscher brauchen – denn was in aller Welt sind Jurismappen? Davon hatte ich noch nie gehört. Und was ein Heft Buntpapier (gummiert) sein sollte, ist mir auch nicht so klar. Was uns indes klar sein sollte, wie die Lehrerin betonte: Wir sollen beim Einkauf auf die Qualität der Schulprodukte achten. Das hatte sie uns eingeimpft. Wenn etwa die Wasserfarben nicht gut decken, würden unsere Kinder wenig Freude damit haben. Bei den Buntstiften fürs Federmäppchen meiner Tochter wusste ich bereits genau, dass es die „Stabilo Easy Colors“ werden sollten: Die Dreikant-Buntstifte haben starke Farben und liegen dank ihrer Form und der Griffmulden bestens in der Hand. Wir haben die Stifte schon öfter gekauft, und ich habe bemerkt, dass die Kinder sie ganz entspannt halten und sich dadurch voll und ganz aufs Zeichnen konzentrieren können.

Als ich dann im Einkaufsladen war, wurde ich quasi überrumpelt – ich sah mich gezwungen, endlich das Schulzeug einzukaufen. Denn: Eigentlich hatte ich meine Tochter nur zu einem Ferien-Kreativ-Workshop des örtlichen Einkaufszentrums gebracht. Dann hörte ich jedoch die Durchsage: Wer im Schreibwarenladen des Einkaufszentrums seine Materialliste für den Schulstart abgibt, bekommt von den Verkäufern alles zusammengestellt. Die Liste dürfe sogar gemailt werden. Konnte es wirklich so einfach sein?

Cappuccinotrinken statt Einkaufshetze

Ich versuchte es, und drückte einer Verkäuferin meine Liste in die Hand. Sie forderte mich auf, eine Viertelstunde ins Café zu gehen. Mein Sohn konnte derweil in der Spielecke des Geschäfts bleiben. Gesagt, getan: Ich gönnte mir einen Cappuccino, und Valentin hatte ebenfalls Spaß. Als wir fertig waren, war der Einkaufswagen voll mit Schulmaterialien. Was drin war?

Na, etwa der Tintenroller aus der „Easy Start“-Reihe von Stabilo, ein ergonomischer Tintenroller, der von Wissenschaftler fürs Erlernen einer guten Handschrift entwickelt wurde. Wenn meine Tochter damit schreibt, ist ihre Schrift sauber, denn der Roller kleckst und kratzt nicht – und im Zweifel lässt sich wieder alles mit Tintenkiller löschen.

Auch der Füller „Easy Buddy“ von Stabilo in Federstärke A war im Wagen – die Federstärke ist ideal für Schreibanfänger. Es handelt sich beim „Easy Buddy“ um einen Schulfüller in ergonomischem Design mit einer Soft-Griffzone aus rutschfestem Material, der bei der Entwicklung eines sauberen Schriftbildes und einer entspannten, korrekten Stifthaltung helfen soll.

Stabilo mit Spitze – spitze!

Als Bleistift haben wir zusätzlich zum eingeforderten Dreikant-Bleistift mit Spitzer zwei Luxus-Teilchen geordert: Einen Druckbleistift mit dicker, bruchsicherer Mine, den Stabilo „Easy ergo 3.15“, und einen mit feiner, ebenfalls bruchsicherer Mine, den „Easy ergo 1.4“. Alle drei unterstützen die Kinder darin, sich die richtige Stifthaltung für entspanntes Malen und Schreiben anzueignen.

Nachdem sie alles zusammengestellt hatte, kam die Verkäuferin nochmal zu uns und stellte ein paar Fragen: Welche Farben soll der Ordner haben? Welche die Schere? Und, haha, welches Motiv soll auf der Jurismappe sein?

Ich sah, dass viele preisreduzierte Schreibwaren im Wagen lagen, die – ich machte den Schnellcheck – teilweise deutlich günstiger waren als in Internetshops. Wie war das möglich? Die Verkäuferin erklärte mir, dass wegen der Mengen, die zum Schulstart umgesetzt würden, auch höhere Rabatte der Großhändler möglich seien, die an die Kunden weitergegeben würden. Wow, das hätte ich nicht erwartet. Und ehrlich: Ich habe selten so entspannt einkaufen dürfen. Die ewig lange Liste war in null Komma nichts abgearbeitet, und an der Kasse hatte ich nur einen zweistelligen Betrag berappen müssen. Ein Geschenk fürs Schulkind gab’s obendrein. Und jetzt? Jetzt haben wir noch ein bisschen Ferienzeit übrig, ohne Verpflichtungen.

Euch, liebe Leser, wünsche ich ebensolche Angebote in eurer Stadt. Und mir, mir würde ich so einen Service auch beim wöchentlichen Großeinkauf wünschen…

PS: Die gezeigten Produkte gehören zur „Stabilo EASYstart“-Familie. Mit Wissenschaftlern wurden die ergonomischen Stifte entwickelt, um Kinder dabei zu unterstützen, sich intuitiv die richtige Stifthaltung für entspanntes Malen und Schreiben anzueignen. Speziell auf Alter und angepasste Griffzonen und Stiftformen für Links- und Rechtshänder sorgen für perfekten Halt und einen besonders hohen Mal- und Schreibkomfort.

Ein Kommentar bei „Stifte + Spitzer = Stabilo, oder: Wie wir die Materialliste für den Schulanfang in nur wenigen Minuten abgearbeitet haben“

  1. Wir geben auch immer die Liste ab, allerdings gehen wir mit durch, weil meine Tochter immer die Farben aussuchen will, die nicht vorgegeben sind. Da hat sie sich jetzt für die 2. Klasse schon wieder darauf gefreut und dann machen wir das natürlich auch.
    LG Nicole

Schreibe einen Kommentar