Mein lieber Schwan, ist das schön: An Bord der schwimmenden Ferienhäuser des Floating Village am Brombachsee

PRESSEREISE – Unser Zuhause für die kommenden zwei Tage ist: der Brombachsee. Wir schlafen sogar mitten auf dem fast neun Quadratkilometer großen Herzstück des Fränkischen Seenlands. Wirklich! Ihr glaubt mir nicht? Dann schaut mal: Seht Ihr diese kleinen Häuschen im Bild, im Wasser hinter dem Segelhafen?

Das sind die schwimmenden Eco-Lodges des Floating Village Brombachsee, 67 Quadratmeter große Ferienhäuser, die über einen 200 Meter langen Schwimmsteg mit dem Festland verbunden sind. Eins der 19 Häuschen gehört das komplette Wochenende uns. Wenn Ihr wollt, nehme ich Euch in meinem Beitrag gerne mit an Bord.

Floating Village: Per Schiff zum Ferienhäuschen

Zuerst ist es ein großes Abenteuer. Der Herr, der uns zu unserem schwimmenden Haus geleiten soll, kommt per Boot zum Ufer des Brombachsees, an der Marina Ramsberg. Er hilft uns, die Koffer aufs Boot zu hieven, dann hieven wir uns selbst hinein – und los geht der kleine Bootstrip über den See zum Ferienhauspark, der mit vier Sternen zertifiziert ist.

Er lässt uns an einem Steg aussteigen – und nach ein paar Schritten auf diesem ungewohnten Terrain, auf dem wir die Kinder ständig ermahnen („Schaut nach vorne, geht nicht zu nah an den Rand, da ist Waaassser!“) sind wir vor unserer Haustür und realisieren erst so richtig, dass wir tatsächlich via Schiff-Shuttle zu unserem Ferienhaus chauffiert wurden: So cool sind wir im Leben noch nirgendwo eingecheckt!

Floating Village: Wasserbetten der besonderen Art

Auch im Häuschen kommen wir aus dem Staunen nicht mehr raus. Ganze 67 Quadratmeter ist es groß, was ich in Anbetracht der exponierten Lage unserer Bleibe immens finde.

Der Wohnraum ist lichtdurchflutet, und durch die bodentiefen Fenster sehen wir immer, wo wir uns befinden: vom Wasser des traumhaft schönen Sees umgeben…

Jedes der Eco Lodges sieht von innen ein bisschen anders aus, es gibt sie je nach Gusto und Verfügbarkeit in italienischem über skandinavisches hin zu Vintage-Design. Wir wohnen in der Wood-Variante und damit ist unsere Bleibe in warmem skandinavischem Stil gehalten. Wir haben einen Kaminofen, Fernseher und WLAN, damit hier nicht nur auf dem See gesurft wird…

Überall sind stylische Accessoires zu finden, tolle Vasen, Designerkissen auf dem blauen Samtsofa – und auch die praktische Ausstattung lässt keine Wünsche offen, vom Bettzeug über Backofen hin zu Toaster ist alles da, was wir brauchen; lediglich Lebensmittel und den üblichen Übernachtungskoffer mussten wir mitbringen. Der größte Luxus aber ist und bleibt im schwimmenden Dörfchen, mitten auf dem Brombachsee zu wohnen und zu schlafen und immer, immer diese magisch schöne Landschaft im Blick zu haben.

Unsere Nachbarn: Enten, Surfer, Freiheit

Die Kinder stürmen gleich auf die vorgelagerte Bug-Terrasse und verfuttern den Toast, der eigentlich fürs Frühstück am nächsten Morgen gedacht war, an unsere Nachbarn: eine kleine Entenschar.

Als der letzte Krümel weg ist, entdecken sie die Leiter, die zum Hochdeck führt. Wow, was für einen Blick man von dort über den See und die anderen Häuser hat! Und was für ein Gefühl von Freiheit!

Es ist herrlich, doch ein bisschen trauern wir jetzt darüber, dass nicht Sommer ist und wir nicht einfach von dort ins Wasser springen können. Dennoch wären wir nirgendwo lieber als da, wo wir sind, auch jetzt im Herbst nicht, denn dieser Blick auf den See, der im Horizont neblig wird – der ist schlicht märchenhaft.

Floating Village Brombachsee: Spannend und entspannend

Es ist entspannend und spannend gleichermaßen, hier zu sein. Wir können einerseits die völlige Ruhe genießen – und andererseits haben wir immer etwas zum Beobachten: die MS Brombach, die majestätisch mit Touristen an Bord ihre Runden über den See zieht, kleine Fische, die um die Terrasse ziehen, Surfer, Segler, die anderen Bewohner…

Nach dem Abendessen – wir bereiten Steak und Salat sowie Fischstäbchen für die Kinder zu – teilen wir uns auf die zwei Schlafzimmer auf und schlummern süß ein. Wie es wohl sein wird, morgen an diesem besonderen Ort aufzuwachen?

Ich verrate es Euch: Es ist wackliger als am Tag zuvor. Ich fühle erstmals, dass wir uns wirklich auf einem schwimmenden Haus befinden. Die Nacht war stürmischer als der Nachmittag und der Abend zuvor, der Brombachsee besteht aus vielen sich kräuselnden Wellen, die an unsere Terrasse und an den Steg schlagen. Unser Haus wiegt sich im Rhythmus des Wassers, und ich bin ziemlich froh, als ich das endlich kapiert habe – denn kurz dachte ich wankenderweise schon: „Was ist denn mit mir heute los?“

Mein lieber Schwan, ist das schön!

Beim Frühstück genießen wir den Blick auf Surfer und Segler und die MS Brombach. Zum Glück hatten wir neben dem bereits verfütterten Toast auch noch anderes Brot und Müsli dabei 😉. Ein Segler hat einen Hund im Gepäck, der neugierig durch unser Fenster blickt. Drei Schwäne gleiten durchs Wasser. Ich kann es nicht fassen, dass wir so schön mitten in Franken logieren – und uns nicht irgendwo in der Ferne am Meer befinden. Übrigens: Wir haben zwar unser Frühstück selbst mitgebracht, es wäre aber auch möglich gewesen, dass wir uns eine Frühstücksbox liefern lassen.

Im Laufe des Tages machen wir kurze Ausflüge zum Altmühlsee, wo sich die Kinder über einen tollen Spielplatz und wir Erwachsenen uns über das Erntedankfest freuen. In Abensberg schauen wir den Wakeboardern zu, wie sie am Wakeboardpark spektakuläre Stunts machen. Und dann zieht es uns wieder zu unserem Haus im See zurück, wo wir leicht hin und her wiegen, wo der Kamin auf uns wartet, die Surfer, Enten, Schwäne und dieser Blick …

Wir kommen wieder!

Wir werden die zwei Tage an Bord der Eco Lodges nicht vergessen und bestimmt irgendwann wiederkommen – dann vielleicht im Sommer. Es ist paradiesisch und einmalig hier und gerade für Franken eine Besonderheit, die allen gefallen dürfte, egal ob Pärchen, Freunde oder Familie. Ahoi!

Wenn Ihr Euch auch für dieses Abenteuer interessiert: Schaut mal auf der Webseite des Floating Village Brombachsee nach.

2 Kommentare bei „Mein lieber Schwan, ist das schön: An Bord der schwimmenden Ferienhäuser des Floating Village am Brombachsee“

  1. Unfassbar cool. 😍 ist schon lange mein Traum! Werde ich mir auf jeden Fall merken. Danke für den tollen Bericht.

  2. Das ist so toll. Hausbooturlaub wollte ich auch schon immer mal machen.
    LG Anke

Schreibe einen Kommentar