„Ferienclub Bellevue“ am Walchsee in Österreich: Familienurlaub im Winterwunderland

(Werbung) – Warum in die Ferne schweifen? Wenige Kilometer hinter der Grenze nach Österreich lockt unweit von Kufstein der Ort Walchsee im Kaiserwinkl mit österreichischer Idylle wie aus dem Bilderbuch: Da, wo im Sommer Tirols wärmster See zum Baden ruft, ziehen uns im Winter zwei familienfreundliche Skigebiete wie magisch zum Sporteln und Spaßhaben an. Ein perfekter Ausgangspunkt in majestätischer Landschaft ist das Ferienclub Bellevue in direkter Seelage und mit Blick sowohl auf das Tiroler Kaisergebirge und den Zahme Kaiser. Wir verbringen hier die bayerischen Herbstferien – und gewinnen dank einiger Schneeflocken auch einen Eindruck von der Wintersaison.

Ferienclub Bellevue: Herzlich Willkommen

Mit einem herzlichen „Grüß Euch“ werden wir empfangen – und gleich ausführlich über die vielen Möglichkeiten des Familienhotels informiert, von Ausflugsideen über Kinderbetreuung hin zu den Zeiten für Pool, Frühstück und Sauna. Dann geht’s weiter: Neugierig stürmen wir in unser Zwei-Raum-Apartment im stylisch-rustikalen Alpenschick. Richtig viel Platz haben wir hier, es gibt ein separates Schlafzimmer mit Doppelbett, ein Klappbett für die Kinder, viele Sitzmöglichkeiten, auch um einen Tisch herum, was meinen Sohn, den Brettspielfan, besonders freut.

Auch eine Küchenzeile ist eingebaut, die wir allerdings durch das Rundum-Sorglos-Paket, das von Frühstück über Mittagessen, Kuchenessen hin zum abendlichen 5-Gänge-Menü reicht, nicht nutzen werden. Jedenfalls aber ist alles so großzügig im Apartment, dass ich mir auch bestens Winterurlaub mit all dem hierfür nötigen Gepäck vorstellen kann.

Eine Spielwiese bis zum Walchsee

Die Kinder zieht es dennoch  nach draußen. Über die Terrasse gelangen wir gleich in die große Park- und Spielanlage des Hotels, die sich bis zum See erstreckt. Freilich laufen unsere beiden sogleich hinaus, um zu schaukeln, zu wippen, auf dem Trampolin zu hüpfen und erste Freundschaften zu schließen. Grandios! Lustigerweise deutet mein Sohn auf die umliegenden Berge und sagt: „Die sehen aus wie der Mount Everest“. Das ist natürlich etwas zu hoch gegriffen, aber es freut mich, wie er die atemberaubende Berglandschaft wahrnimmt.

Ab in den Pool!

Trennen können sie sich von dieser Spielelandschaft erst mit der Aussicht, endlich in den Pool zu dürfen. Auch hier gilt: Es kommt auch auf die Größe an! Ich glaube, wir hatten noch in keinem Hotel zuvor solch einen großen Indoor-Pool. Mit 8 mal 12 Metern macht er echt was her. Obendrein gibt es einen beheizten Outdoorpool mit Rutsche. Während die Kinder dort toben, bleibt uns Eltern viel Pärchenzeit im Wellnessbereich mit Biosauna, Finnischer Sauna, Türkischem Dampfbad, Blütendampfbad und Kaltwasserbecken, Duschzone und Ruheraum. Herrlich, das! Und als wir die Kinder etwas später doch vermissen, treffen wir sie zum gemeinsamen Entspannen im Whirlpool.

Post vom Ferienclub Bellevue

Am nächsten Morgen freu ich mich sehr über die Hauspost am Frühstückstisch. Es ist doch  wundervoll, bei Brötchen mit Ei, Saft und Kaffee bereits das Abendessen auswählen zu dürfen. Ich freu mich dann jedenfalls schon den ganzen Tag darauf!

Viel Spaß im Kinderclub

Im Hotel steigt nun schon der Kinderclub mit einem täglich neuen Programm für Kinder ab drei. Sie können etwa T-Shirts bemalen, Traumfänger basteln oder einfach spielen, spielen, spielen. Material und liebe Betreuerinnen, die Anregungen geben, gibt es genug. Es ist überdies übrigens auch möglich, die Kegelbahn des Hauses zu mieten oder Billard zu spielen.

Uns zieht es wegen des schönen Wetters aber zunächst nach draußen, wir machen einen Ausflug zum Raritätenzoo ins nahe gelegene Ebbs, der wirklich lohnenswert ist! Man ist praktisch auf Tuchfühlung mit Affen, Flamingos, Schweinen, da man auf dem Gelände sehr nah dran ist an den Tieren.

 

Endlich Kuchen!

Aber: Wir freuen uns auch, hinterher wieder ins Hotel zurückzukommen, denn: Es gibt Kuchen, und zwar in größter und bester Auswahl. Die Österreicher sind eben nicht nur unschlagbar in Sachen Berglandschaft, sondern auch in Sachen Mehlspeisen.

Zum Abendessen habe ich übrigens als Hauptgang Zander gewählt. Es gab auch raffinierte Vorspeisen, Salate, ein Kinderbuffet mit Nudeln und Nuggets – und als Grande Finale: Schokobrunnen. Der war natürlich das kulinarische Highlight für die Kinder, der sogar die leckeren Palatschinken toppte.

Entertainment am Abend

Übrigens: Für Kinder, die keine Lust haben, während der 5-gängigen Schlemmerei ihrer Eltern am Tisch sitzen zu bleiben, hat zur Abendessenszeit das Piratenland geöffnet, eine Softplay-Spielanlage für abendliche Toberei. Da können die Eltern in Ruhe schlemmen, während die Kinder nach dem Essen vom Kinderbüffet noch jede Menge Spaß haben. Alle paar Abende steigt auch eine Minidisco.

Nach dem Abendessen gibt’s dann auch noch Entertainment für die ganze Familie, etwa einen Bingo-Abend in der Bar. Dass überhaupt abends was lost ist, ist ungewöhnlich für ein Familienhotel, denn in vielen Häusern geht’s nach dem Abendessen ohne Programm zurück ins Zimmer. Wir wissen das zu schätzen, dass es hier anders ist, und genehmigen uns noch einen Drink und viel gemeinsamen Spaß.

Hoffentlich klappt’s: Winterspaß im Ferienclub Bellevue

Wie die Wintersaison im wunderschönen Österreich wird, weiß aufgrund der aktuellen Corona-Lage gerade noch niemand. Wenn es aber klappt und man das große Glück hat, Winterurlaub im Ferienclub Bellevue zu machen, darf man sich auf die familienfreundlichen Berge freuen, auf eine Skischule, die ins Haus kommt, auf einen Skiverleih, ebenda. Der Skibus hält obendrein vor der Haustür, und wer mag, kann gleich in Langlauf-Loipen einsteigen oder in der Pferdekutsche um den frostig-schönen See fahren. Lasst uns fest die Daumen drücken, dass das möglich ist, es wär so wunderbar!

Ihr seht: Wir hatten eine herrliche Zeit im großartigen Bellevue und seiner Bilderbuchlandschaft, die zu jeder Jahreszeit eine Wucht ist. Von uns gibt’s für das Haus eine dicke Empfehlung!

Wenn Ihr ebenfalls Lust auf Urlaub im Ferienclub Bellevue habt, schaut Euch doch gern auf der Webseite des Hauses um. Viel Vergnügen!

3 Kommentare bei „„Ferienclub Bellevue“ am Walchsee in Österreich: Familienurlaub im Winterwunderland“

  1. Schade, dass wegen dem Lockdown jetzt wieder alles zu hat..
    Wäre so gerne da!
    LG
    Sabine

  2. Das sieht ja richtig klasse und erholsam in dem Hotel aus. Ich muss gestehen, dass ich noch nie in den Bergen Urlaub gemacht habe. Wir bevorzugen eher die skandinavischen Länder sowie den Süden, aufgrund deiner tollen Bilder könnte ich mir jedoch auch gut vorstellen mal in Österreich Urlaub zu machen. Danke für den schönen Bericht und die wunderschönen Bilder. <3

    1. Österreich ist so wunderschön, es würde sich sicherlich lohnen! <3

Schreibe einen Kommentar