„Toy Fan“-Bloggerevent: Perfekt! Ein Tag in der Spielwarenfirma

Am Samstagvormittag ging es für uns den sogenannten Frankenschleichschnell-Weg von Bamberg nach Fürth – Toy Fan hat zum Bloggerevent geladen. Toy Fan ist eine Online-Plattform, auf der ausgewählte Familienblogger Spielzeug-Bewertungen veröffentlichen; in den Räumen von Simba Dickie haben sich diese Blogger erstmals zu einer gemeinsamen Konferenz, zum Kennenlernen und Kinderspielzeugsichten  getroffen. Unsere Familien durften wir auch mitbringen – und wow, ich sag nur: Kinder in einer Spielzeugfirma, das ist dasselbe wie meine Tante Lilli im Stoffgeschäft oder wie der Papa im Baumarkt. Das Paradies!

Mit Anke von „Mama geht online“ und einem Mann in Pink beim Blogger-Event.

Gleich zu Beginn habe ich Anke von Mama geht Onlinedas war ein guter Start. Anke ist super, ich kenne sie schon ein wenig von unseren Frankenblogger-Treffen. Neu kennengelernt habe ich dann gleich viele weitere Blogger-Kollegen: unter anderem Carina, die Nordhessenmami, Christian vom Piratenprinzessinblog, Dirk von

Mit Yvi – „Mamas Daily“.

Daddy Hero, Yvi von Mamas Daily, Anna vom BirdieBlog, Kalli und Christian von Familie Krawalli. Svenja, die bei Toy Fan die Fäden zusammenhält, die uns zauberhaft betreut und mit allen Infos versorgt, kannte ich bereits von der Nürnberger Spielwarenmesse. Jedenfalls: Zwischen solch netten Leuten fühle ich mich gleich wie beim Klassentreffen, und immerhin kennt man sich virtuell schon eine kleine Ewigkeit.

Begleitprogramm beim Bloggerevent: Spielen, Spielen, Spielen

Nach unserem Klassentreffengruppenfototermin trennten wir uns erstmal von unseren Familien. Die gingen im Gästecasino des Hauses in die Vollen: dort warteten eine Candy Bar und viiiiiele Spielzeugstationen mit tollen Sachen aus dem Sortiment von Simba Dickie auf sie.

Wir Blogger marschierten derweil zum Konferenzraum und konnten auf dem Weg dorthin einen Blick durch die offenen Bürotüren im riesigen Simba-Dickie-Komplex werfen. Cool war das, überall um die Schreibtische herum war tollstes Spielzeug. (Wobei ich zugeben muss: Um meinen Schreibtisch im Homeoffice herum ist ebenfalls tolles Spielzeug. Aber da geht es mir wie den Kindern: Die Sachen, die nicht uns gehören, sind erstmal viel interessanter.)

Toy Fan: Wohin die Reise geht …

Svenja, die Toy-Fan-Verantwortliche, präsentierte uns schließlich spannende Fakten zur Spielwarenplattform. Die Seite hat inzwischen über 10.000 Facebookfans und mehr als 2.200 Follower auf Instagram. Wir erfuhren, wohin die Reise bei der Plattform gehen wird und sprachen darüber, wie wir Blogger uns weiter einbringen werden und dabei auch zusammen arbeiten können. Ihr könnt gespannt sein!

Mittags trafen wir unsere Lieben wieder im Gästecasino, zu Schnitzel, Pommes und Salaten. Die Kinder waren unheimlich glücklich in all dem Spielzeug und hatten auch beim Glücksrad schon ein paar Preise eingeheimst. Ein Drachen der Safiras-Reihe kam auch zu Besuch zu uns – ein Mann in einem überlebensgroßen Plüschkostüm, mit dem wir im Außenbereich des Casinos bei sommerlichen 23 Grad doch ein wenig Mitleid haben.

In den heiligen Hallen von Simba Dickie

Am Nachmittag ging unser Blogger-Programm weiter. Wir durften uns ausgiebig in den heiligen Hallen von Simba Dickie umsehen – in den Showrooms, in denen auch die Neuheiten fürs kommende Jahr gezeigt wurden. Leider durften wir nur wenig Fotos machen, da die Produkte größtenteils noch nicht auf dem Markt und somit unter Verschluss sind. Zwischen all den Neuheiten fühlten wir uns in den imposanten Hallen wie auf der Spielwarenmesse – nur dass wir hier alles nur für uns hatten. Sehr beeindruckend.

Nach unserem Rundgang ging es zurück zu unseren Familien – und es war an der Zeit, uns voneinander zu verabschieden, vom tollen Toy-Fan-Team und den Verantwortlichen von Simba Dickie. Wir bekamen alle eine tolle Goodie Bag – und durften auch alles Spielzeug, das im Casino herumstand, mit nach Hause nehmen – jeder so viel, wie er tragen konnte. Das konnten wir alle erstmal gar nicht so recht glauben, die Kinder waren im glückseligen Taumel – und ich frage mich nur, wie wir diese Beschenkung an Weihnachten toppen sollen? „Wir kommen Weihnachten einfach wieder hierher“, waren wir uns alle einig.

Auch wenn das vielleicht nicht klappt – wir hoffen sehr, dass wir die Begegnung mit den wunderbaren Toy-Fan-Bloggern bald wiederholen können. Danke, Svenja, für die Einladung und die wunderbare Organisation!

Was andere Blogger am Wochenende erlebt haben, das könnt Ihr, wie immer, bei Geborgen wachsen nachlesen.

9 thoughts on “„Toy Fan“-Bloggerevent: Perfekt! Ein Tag in der Spielwarenfirma”

  1. Hey Nadine!
    Schön nochmal von unserem aufregenden und tollen Event zu lesen.
    Genauso schön war es, Euch alle kennenzulernen
    An Weihnachten wären wir dann auch dabei! 😉 😀
    Liebe Grüße
    Sabrina

  2. Ohhh wie schööön! Ich MUSS beim nächsten Mal dabei sein (immerhin ist Köln meine Heimatstadt). Das liest sich alles richtig toll. Mein Mann hatte ein wichtiges Schachspiel (er spielt im Verein) und ich nach einer Pressereise viel Arbeit (und kein Auto, weil mein Mann eben beim Schach war).

    Wäre super, wenn ich dich beim nächsten Mal dann auch persönlich treffe! Immerhin kenne ich dich durch deinen Blog bereits ganz gut 😉

    1. Ich würde mich auch riesig freuen, Dich endlich kennenzulernen! Allerdings war es in Fürth! (Und das Nacharbeiten von Pressereisen schluckt hier auch immer viel Zeit, klar ;-)). Ganz liebe Grüße und hoffentlich auf bald persönlich!

Kommentar verfassen