Erdbeerlimes: Himmlisch fruchtig – und blitzschnell zubereitet

Das Erwachsenen-Getränk Nummer eins in diesen Tagen ist natürlich Erdbeerlimes. Der süße, fruchtige Drink eignet sich jetzt, in der Erdbeersaison, hervorragend als Aperitif, als Digestif und freilich auch mal immer für zwischendurch. Wer mag, genießt den Erdbeerlimes pur, er schmeckt aber auch gemischt mit Sekt ganz wunderbar.

Frisch zubereitet ist er ein herrliches Mitbringsel zur Grillparty, was nicht nur an seinem guten Geschmack liegt, sondern auch an seiner knallroten Farbe. Damit macht er einiges her. Bei meinen Freunden jedenfalls ist der Erdbeerlimes als Geschenk beliebter als selbstgemachte Erdbeermarmelade. Schnell zubereitet ist er nach dem Rezept, das ich Euch heute vorstelle, obendrein – er muss nicht mal gekocht werden. Einen Thermomix braucht sowieso keiner. Schaut, folgendermaßen mag ich ihn am liebsten:

Erdbeerlimes – die Zutaten

          600 Gramm frische Erdbeeren (das Rezept funktioniert sicher auch mit aufgetauten Erdbeeren, ich mache den Limes jedoch nur mit frischen)
          120 Gramm Puderzucker
          100 ml Zitronensaft: Entweder frisch gepressten oder den aus dem Supermarkt. Ja, es klappt auch mit dem aus den gelben, zitronenförmigen Plastikfläschchen aus dem Discounter.
          100 ml kaltes Wasser
          330 ml Wodka

So geht’s:

1.    Die Erdbeeren putzen, waschen und gemeinsam mit dem Puderzucker pürieren. Nun Zitronensaft, Wasser und Wodka dazugeben und alles verrühren.

2.    Das war’s schon fast: Nun füllen wir das Ganze am besten über einen Trichter in Flaschen – am besten in welche aus Weißglas, damit die knallrote Farbe des Erdbeerlimes zur Wirkung kommt. Ich erhalte nach diesem Rezept rund 1,2 Liter Limes.

3.    Die Flaschen verschließen und bis zum Trinken im Kühlschrank aufbewahren. Gekühlt schmeckt der Erdbeerlimes am besten.

Theoretisch dürfte der Erdbeerlimes rund eine Woche halten. Ich habe damit keine Erfahrung – hier überlebt er den Grillabend nicht. Aber Vorsicht vor Exzessen: So unschuldigsüß wie der Erdbeerlimes schmeckt ist er nicht: Er hat ungefähr einen doppelt so hohen Alkoholgehalt wie Wein.

Jetzt habe ich aber genug erzählt: Holt Euch Erdbeeren und zaubert Euch selbst einen Limes. Auf Euer Wohl!

 

 

4 thoughts on “Erdbeerlimes: Himmlisch fruchtig – und blitzschnell zubereitet”

Kommentar verfassen