Buch & Kinder-App: „Carlsen Clever“ – Rechnen und Buchstabieren für Vorschulkinder und Leseanfänger (mit Gewinnspiel!)

„1, 2, 3, 4, 5! Fünf Butterhörnchen sind da!“, „… und drei Nussecken!“, „Vier Erdbeermuffins!“: Meine 5-jährige Tochter sucht in der Bäckerei nach Köstlichkeiten – und zählt alles nach. Meistens liegt sie dabei richtig, manchmal falsch.  Und nein, keine Sorge: Wir halten den Betrieb nicht auf beim Bäcker um die Ecke. Die Nase der Tochter (und manchmal auch die ihres kleinen Bruders) steckt tief im Buch „Meine ersten Zahlen“ aus der Reihe „Carlsen Clever“ ,  und regelmäßig gibt die Leseanfängerin ihre Ergebnisse in einer Kinder-App ein. Diese hatte ihr die Aufgabe gestellt, die Backwaren zu zählen.

In der pädagogisch wertvollen Reihe aus dem Carlsen Verlag  sind bisher zwei Bücher erschienen, „Meine ersten Zahlen“ und „Meine ersten Buchstaben“. Entwickelt wurden sie mit Grundschullehrern; sie richten sich an Kinder ab dem Vorschulalter und an Leseanfänger und lassen sich mit Hilfe von Mamas oder Papas Handy bespielen. Während sie auf den ersten Blick an Wimmelbücher erinnern, offenbart sich beim Durchblättern die Besonderheit der Bücher: Auf jeder Doppelseite ist Platz geschaffen, um dort das elterliche Smartphone abzulegen, das dem wissbegierigen Kind in der Folge Aufgaben und Spiele rund um Buchstaben und Zahlen anbietet. Damit das funktioniert, laden die Eltern vor der ersten Lektüre die passende App herunter, die es für Android-Geräte ebenso wie fürs iPhone gibt.

App plus Buch gibt: Lernspaß!

Fertig? Dann geht es los. Wir schlagen nochmals das Zahlen-Buch auf und legen das Handy an die richtige Stelle.

Die App stellt auf jeder Seite andere Aufgaben, welche die Kinder mit Hilfe des Buches lösen. Das wird nicht langweilig, denn insgesamt 500 verschiedene spielerische Tests gibt es pro Buch zu absolvieren. Im Zahlen-Buch geht es anfangs ums Zählen, erst im Zahlenraum bis sechs, dann bis zehn und schließlich bis 20. An einer Stelle müssen die Kinder leichte Plus- und Minusrechenaufgaben rechnen, anderswo bringen sie Zahlen in die richtige Reihenfolge. Von Seite zu Seite wird es anspruchsvoller, aber spielerisches Hantieren bleibt es immer. Anfangs befinden wir uns bei der kindlichen Mathestunde in der Bäckerei, später auf dem Jahrmarkt, in der Stadt und irgendwann sogar unter Wasser. Wenn meine Tochter eine falsche Zahl eingeben will in die App, ist das nicht möglich: nur die richtige wird angenommen. Um die Mathestunden aufzulockern, gibt es dazwischen auch mal ein Puzzle, und anderswo müssen die Kinder Fehler finden, wenn sie das Bild im Handy mit dem augenscheinlich identischen Bild im Buch vergleichen. Wenn die Kinder genug geblättert, gerechnet und gespielt haben, klappen wir das Buch zu – und die App speichert löblicherweise den Zwischenstand, damit meine Tochter wannanders weitermachen kann, wo sie aufgehört hat. Das Ganze sieht aus wie Lernen, liebe Eltern – stimmt’s? Ist aber Spielen, hat meine Tochter betont.

Carlsen Clever: Kinder-Apps machen Schule

Vielleicht denken jetzt manche: Kann das ein Buch nicht auch ohne App leisten? Brauchen wir immer elektronische Medien, um die Kinder zu beschäftigen? Ich würde sagen: Klar gibt es auch gute Lernbücher, die spielerisch den Umgang mit Zahlen und Buchstaben vermitteln, ohne dass ein Kind dafür in ein Handy schauen muss. Aber ich bin auch überzeugt davon, dass die Kinder keinen Schaden nehmen, wenn sie sich für eine begrenzte Zeit des Tages mit elektronischem Lernspielzeug beschäftigen. Ich bin sicher, dass sich der Umgang mit elektronischen Medien gar nicht verhindern lässt, und dass das auch gar nicht das Ziel unserer Erziehung sein kann. Es muss vielmehr ein Ziel sein, ihnen einen guten Umgang damit beizubringen. Wenn meine Tochter motivierter ist, sich mit den zweifellos pädagogisch wertvollen Büchern aus der „Carlsen Clever“-Reihe auseinanderzusetzen, weil sie dabei auch das Handy nutzen darf – geschenkt.

Übrigens funktioniert „Meine ersten Buchstaben“ im Prinzip ebenso wie das Zahlen-Buch – anfangs lernen die Kinder Buchstaben kennen, später reimen sie, ergänzen Sätze – und so fort. Ein Spaß, der bestimmt Schule machen wird :-).

Kostenloses Testkit und großes Gewinnspiel

Die beiden „Carlsen Clever“-Bücher sind für jeweils 14,99 Euro zu haben, insgesamt 16 Lernseiten bietet jedes von ihnen. Wer mag, kann sich kostenlos und unverbindlich ein Testkit anfordern, um einen Eindruck zu gewinnen. Fünf Glückspilze können sich darüber hinaus freuen, weil sie je ein Set aus beiden Büchern kostenlos bekommen: Ich verlose fünfmal alle beiden Bücher an je fünf Leser.

Was Ihr tun müsst, um im Lostopf zu landen?

  1. Kommentiert hier oder auf Facebook, wann Euer Kind in die Schule kommt. In diesem Jahr, im nächsten? Oder ist es bereits ein Erstklässler? Ich bin gespannt! Wer sowohl hier als auch auf Facebook kommentiert, landet mit zwei Losen im Topf.
  2. Liked bitte meine Facebookseite.
  3. Teilen ist gern gesehen. Wer den Beitrag auf Facebook verbreitet, macht mir eine große Freude.

Die Teilnahme ist möglich bis Mittwoch, den 24. Mai, 15 Uhr. Dann wird ausgelost.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Update: Gewonnen haben … Nicole Petersohn, Susanne Trautwein, Marion Freitag, Cynthia Collart und Jennifer Koshina. Bitte schreibt mir – am besten per Facebook-PN – Eure Adressen, dann schickt Euch der Verlag die Bücher zu. Viel Spaß mit den tollen Vorschul-Büchern! Für alle anderen: Schade, dass Ihr nicht gewonnen habt :-/. Vielleicht habt Ihr mehr Glück beim Kneipp-Gewinnspiel: Da gibt es tolle Dusch-Schäume zu gewinnen. Ich drück die Daumen!

36 thoughts on “Buch & Kinder-App: „Carlsen Clever“ – Rechnen und Buchstabieren für Vorschulkinder und Leseanfänger (mit Gewinnspiel!)”

  1. Hallo Nadine, na das ist ja mal ein toller Gewinn!
    Meine Tochter würde sich bestimmt riesig freuen. Sie ist 5,5 Jahre alt und wird dieses Jahr, genau an ihrem 6. Geburtstag, eingeschult.

  2. Sehr tolles Gewinnspiel und es wäre perfekt für unsere zwei kleinen Jungs! Wir haben sie zurückstellen lassen und nun kommen sie nächstes Jahr in die Schule! Bei zwei Büchern und zwei Jungs gibt es auch keinen Streit *lach* Danke für das Gewinnspiel!
    Bei Facebook kommentiert und natürlich Follower ;O)

  3. Hallo, die Bücher sind echt zauberhaft.
    Mein Großer kommt erst im nächsten Jahr in die Schule und würde sich aber schon sehr über die Bücher freuen.

  4. Hallo Nadine,

    mein Kleiner kommt erst in drei Jahren in die Schule, interessiert sich aber schon jetzt für Buchstaben und Zahlen. Er hat jetzt schon einige Buchstaben gelernt und kann zählen, aber nur auf Englisch.

    Viele Grüße
    Olga

  5. Unser Großer kommt dieses Jahr in die Schule und fiebert dem Termin schon entgegen. Die Kombination aus App+Buch finden wir hier sehr spannend, da Mamas und Papas Berufungen zusammen geführt werden
    LG, Katharina

  6. Hallo, das sind wirklich klasse Bücher. Sehr interessant die Kombi aus Lernen und spielen (welches Kind spielt nicht gerne mit dem Handy der Eltern … 😉 ).
    Mein Sohn geht bereits in die 1 Klasse. Auch für ihn wäre es eine tolle Ergänzung zum Schulstoff. Aber auch meine Tochter, die zwar erst in 2 Jahren eingeschult wird, interessiert sich schon sehr für Zahlen und Buchstaben und hätte auch viel Spaß daran.
    Also hätte ich direkt zwei Kinder glücklich gemacht. Und die Mama hat kein schlechtes Gewissen, wenn sie ihr Handy für den guten Zweck abgeben kann.
    Liebe Grüße, Kirsten

  7. Hallo , das ist mal ein tolles Gewinn Spiel. Mein Sohn ist 5 und kommt nächstes Jahr in die Schule, er ist schon ganz wild darauf und freut sich und ist sehr neugierig. Er würde sich wahnsinnig darüber freuen
    freundliche Grüsse Bea

  8. Unser Großer kommt dieses Jahr nach den Sommerferien in die Schule und ist schon ganz aufgeregt 😊 wir würden uns wahnsinnig über das tolle Paket freuen 😍

  9. Mein Räuber kommt nächstes jahr in die Schule und ist jetzt schon wissbegierig und übt mit dem großen Bruder (der kommt in die 5.te klasse)

  10. Moin, die bücher sind wirklich super. wäre was für meinen neffen, er kommt nächstes jahr in die schule. ich würde mich sehr darüber freuen. lg

  11. Uiiiiii. Da versuche ich sehr gern mein Glück. 😍 Ich würde mich gaaaanz sehr freuen für meine Große. Sie kommt nächstes Jahr mit 7 in die Schule, ist aber schon sehr wissbegierig. 😉 Vielen herzlichen Dank für die Gewinnchance. 😊❤😍

  12. Vielen Dank für den tollen Beitrag und die Mega Verlosung 😘
    unser Sohn Nathan ist ein kann Kind und kommt nächstesJahr in die Schule 🎒📚📖✒📏

    Liebe Grüße Familie Collart

  13. Ich habe eine Erstklässlerin die gerade den Umgang mit Geld lernt in der Schule. Für sie wäre das Zahlen Buch genial.
    Mein Sohn wird im August 5 und ist ein Kann Kind. Da wir uns gegen die Einschulung nächstes Jahr entschieden haben kommt er übernächstes Jahr in die Schule.

    L.G. Stefanie

  14. Bei uns ist das Thema Schule schon allgegenwärtig. Im nächsten Jahr geht es los. Zahlen und Buchstaben werden schon fleißig geübt. Dank deines Hinweises haben wir bereits ein Testkit geordert und finden die Buchreihe umso spannender. Wir sind gern bei diesem tollen Gewinnspiel dabei <3

  15. Meine Tochter kommt dieses Jahr zu Schule 🙂 Sie wurde sie Mega drüber freuen.. 🙂 Wenn sie die Bücher gewinnen wird 😃

  16. Mein Großer kommt nächstes Jahr in die Schule 🙂 Aber er liebt es jetzt schon sehr Zahlen zu lernen oder die ersten Buchstaben zu schreiben

  17. Mein Sohn Ben kommt nächstes Jahr in die Schule
    Lernt aber jetzt schon fleißig mit seinem großen Bruder schreiben und rechnen ☺️

  18. Mein Großer kommt 2018 in die Schule, und ich bin schon sehr aufgeregt und auch neugierig, was da neues auf uns zu kommt. Die Bücher scheinen wirklich toll zu sein, deswegen würde ich mich über den Gewinn sehr freuen. Ansonsten werde ich die wohl kaufen, also schon mal Danke für den tollen Tip.

  19. Tolle Bücher, danke für den interessanten Bericht! Unsere kommt nächstes Jahr in die Schule, hat aber schon jetzt viel Interessa an Buchstaben und schreiben, rechnet gerne mal mit Gummibärchen usw. Sie würde sich riesig freuen über neues Lesefutter – und bestimmt viel Spaß damit haben!

  20. Mein kleiner Sonnenschein kommt im August in die Schule. Ich bin stolz auf ihn, daß er trotz seines Handycaps, eine Sprachstörung, hervorgerufen durch das Kisssyndrom, so große Vorschritte gemacht hat, um dieses Jahr eingeschult zu werden

Kommentar verfassen