Rezept: Himmlisch-leichter Yogurette-Likör (ohne Thermomix)

„Ja, die Yogurette, die schmeckt so himmlisch joghurtleicht …“ So, meine Lieben, habt Ihr jetzt auch alle den gefühlt gesunden Werbeslogan im Ohr? Dann bin ich wenigstens nicht alleine damit! Damit es heute Abend aber nicht ganz so gesund bleibt, verrate ich Euch mein Rezept für selbstgemachten, herrlich köstlichen Yogurette-Likör. Der geht wirklich flott, eignet sich also auch als Last-Minute-Party-Mitbringsel – und er gelingt wunderbar auch ohne Thermomix und ohne Ei. Ohne Alkohol indes natürlich nicht :-). Mmmmh! Also, los:

Die Zutaten für selbstgemachten Yogurette-Likör

  • 200 Gramm Yogurette-Riegel
  • 300 Milliliter Milch. Gerne mit Kuhmilch, aber wer beispielsweise lieber Sojamilch trinkt, kann auch diese verwenden.
  • 200 Milliliter süße Sahne
  • 50 Gramm Zucker
  • 150 Milliliter Wodka, oder auch einen Schuss mehr

So geht’s:

1.    Gebt Milch, Sahne und Zucker in einen Topf, ebenso die in Stücke gebrochenen Yogurette-Riegel.
2.    Nun den Topf auf der Kochplatte wärmen, aber nicht kochen lassen: Die Schokolade schmilzt nun.
3.    Wenn sich die Schoko verflüssigt hat, schaltet die Platte aus – und gebt den Wodka dazu. Das war’s!
4.    Jetzt müsst Ihr den Likör noch in eine Flasche füllen. Das gelingt am besten über einen Trichter oder mit Hilfe eines Messbechers. Bewahrt das Schätzchen anschließend im Kühlschrank auf.

All das dürfte rund 800 ml Likör geben und höchstens zehn Minuten gedauert haben. Achtung: Möglicherweise verdickt sich der Rahm nach einer Weile an der Oberfläche, dann verwandelt sich der Likör in einen Yogurette-Pudding. Den könnt Ihr nun löffeln – oder aber Ihr schüttelt die Flasche, und rührt oder siebt die Masse, damit sie wieder zum Likör wird.

Der köstliche Likör hält sich im Kühlschrank ein bis maximal zwei Wochen – aber erfahrungsgemäß dürfte er innerhalb eines Abends verschwunden sein :-).

Nach demselben Prinzip wird übrigens auch Kinderschokolade-Likör gemacht, dessen Rezept ich Euch schon mal aufgeschrieben habe. Ihr könnt natürlich auch jede andere Schokolade in den Likör schmelzen lassen.
Auf Euer Wohl, meine Lieben!

2 thoughts on “Rezept: Himmlisch-leichter Yogurette-Likör (ohne Thermomix)”

  1. Mir läuft das Wasser im Munde zusammen 🙂 Ich bin zwar jetzt nicht die Yogurette-Käuferin, aber wenn so ein Riegel mal zufällig rumliegt, greife ich auch gerne zu! Ein Likörchen daraus kann ich mir also gut vorstellen! Aber ich wäre nie darauf gekommen, das man sowas herstellen kann 🙂 Super Idee! Hast du das auch mal mit anderen Leckereien probiert?

    Liebe Grüße
    Jana

    1. Liebe Jana, ich hab’s auch schon mit Kinderriegeln probiert – auch das ist superlecker! Im Grunde kannst Du jede Schokolade dafür nehmen, auch Nikolausschokoladenreste oder ähnliches. Das Likörmachen funktioniert immer nach dem gleichen Prinzip. Liebe Grüße! Nadine

Kommentar verfassen