Rezept: Apfelplätzchen – fruchtig, locker, herrlich!

Liebt Ihr Apfelkuchen auch so wie ich? Damit Ihr auch im Advent nicht auf diese Leckerei verzichten müsst, habe ich hier einen Tipp, wie Ihr sie zwischen Stollen und Dominosteinen auf den weihnachtlichen Naschereien-Teller schmuggeln könnt – wenn auch in etwas anderer Form: Ihr müsst einfach Apfelplätzchen machen! Ich habe hier ein einfaches wie leckeres Rezept für Euch.

apfelkeks

Zutaten für circa 20 Apfelplätzchen auf zwei Backblechen:

  • 2 Äpfel
  • Ein paar Spritzer Zitronensaft
  • 100 Gramm weiche Butter oder Margarine
  • 2 Eier
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Nach Belieben 1/3 Fläschchen Bittermandelöl – dann schmecken sie herrlich nach Marzipan
  • Eine Prise Salz
  • Ein Teelöffel Zimt
  • 250 Gramm Dinkelmehl, es funktioniert aber freilich auch mit normalem, weißem Mehl
  • Ein halbes Päckchen Backpulver
  • Etwas Puderzucker

So geht’s:apfelkekse

  1. Schneidet die zwei Äpfel in kleine Stücke. (Ich schneide sie allerdings nicht ganz klein, ich mag es, wenn noch ordentlich Apfel-Biss da ist). Vermischt das Ganze mit ein paar Spritzern Zitronensaft.
  2. Die zimmerwarme Butter oder Margarine mit Zucker, Vanillezucker, nach Belieben Bittermandelöl, Salz, Zimt und den zwei Eiern drei Minuten schaumig rühren.apfelkekse_ruehren
  3. Mehl und Backpulver in einer eigenen Schüssel vermischen und nach und nach in die Butter-Eier-Zucker-Masse rühren. Der Teig wird ziemlich fest. Jetzt noch die kleingeschnittenen Äpfel unterheben.
  4. Auf ein mit Backpapier belegtem Backblech 10 bis 12 Plätzchen mit etwas Abstand apfelzueinander portionieren. Das geht am besten mit Hilfe von zwei Esslöffeln.
  5. Die Apfelkekse bei 170 Grad Umluft oder 190 Grad Unter/Oberhitze 20 bis 25 Minuten backen und nach dem Backen mit etwas Puderzucker bestreuen.

apfelplaetzchenIch liebe diese Kombination aus lockerem Plätzchenteig und Apfelstücken. Viele Plätzchen sehen sicherlich besser aus als diese – aber wenige schmecken besser ;-).

apfeladvent

Genießt sie, Ihr Lieben – und habt einen schönen Advent!

1 thought on “Rezept: Apfelplätzchen – fruchtig, locker, herrlich!”

  1. Liebe Nadine, danke für das Rezept. Meine Plätzchen sehen immer sehr unweihnachtlich aus, denn mit fein und verzieren, habe ich es nicht so. Klingt also nach den perfekten Plätzchen für mich 😊😍👍🏻 Danke!

Kommentar verfassen