Rezept: So gelingt unsere „Pizza alla Mamma“

Pizza geht bei uns immer. Auch wenn die Kinder gerade wieder so ihre Phase haben, dass im Grunde nichts schmeckt außer Eis und Schokolade, funktioniert Pizza. Auch bei uns Erwachsenen.

Folgendes Rezept gelingt bei uns jedes Mal, wer danach backt, kriegt einen festen, aber saftigen Teig, den er beliebig belegen kann. Vorsicht: Der Teig braucht eine Weile zum Hochgehen. Bereitet ihn am besten schon einige StPizzaunden vor dem Essen vor.

Zutaten für vier Personen

  • 300 Gramm Mehl
  • Olivenöl
  • ein halber Würfel Hefe (20 Gramm)
  • 1 bis 2 Dosen gestückelte Tomaten
  • Pfeffer, Zucker, Salz
  • 250 Gramm Mozzarella
  • und den Belag Eurer Wahl. Wir mögen es auf der Pizza gern vegetarisch mit frischen Tomaten, Paprika, Zwiebeln; die Kinder lieben Mais auf dem Teig.

So geht’s

  1. Wir mischen das Mehl mit einem Teelöffel Salz und 4 Esslöffeln Öl. Die Hefe zerbröseln wir und rühren sie in 150 Milliliter lauwarmen Wasser an. Dann vermischen wir das Mehl mit dem Hefe-Wasser und verkneten alles zu einem glatten Teig. Zugedeckt muss alles an einem warmen Ort mindestens eine Stunde gehen, bis sich das Teig-Volumen immens vergrößert. Alternativ funktioniert es auch, wenn der Teig die Nacht im Kühlschrank verbringt und dort in die Höhe schießt. Dann wird er sogar noch fluffiger.
  1. Den Backofen auf 250 Grad Ober- und Unterhitze oder 220 Grad Umluft vorheizen. Rollt jetzt den Teig auf einem mit Backpapier belegten Blech aus. Wir haben auch runde Pizza-Backbleche, ich finde es auch nett, diese mit dem Teig zu füllen.Pizza
  1. Die stückigen Dosentomaten mit Salz, Pfeffer und gerne auch etwas Zucker abschmecken. Das Ganze auf den ausgerollten Teig streichen wie Butter aufs Brot.
  1. Jetzt gilt es, die Pizza mit den Wunschzutaten zu belegen. Erlaubt ist, was schmeckt. Am Ende den in Scheiben geschnittenen Mozzarella darübergeben – und mit Olivenöl beträufeln.
  1. Jetzt kommt die Pizza in den Ofen, 15 bis 20 Minuten lang.

Buon Appetito, meine Lieben!

9 thoughts on “Rezept: So gelingt unsere „Pizza alla Mamma“”

  1. Hallo,
    meine Mädels könnten jeden Tag entweder Pizza oder Pommes oder Pasta essen. Wir haben auch schon Pizza selbst gemacht. Danke für das tolle Rezept.
    LG Anja von Castlemaker.de

  2. Huhu,

    hui die sieht aber lecker aus 🙂 Vorhin habe ich auf einem anderen Blog eine weiße Pizza gesehen bzw. ein Rezept dafür. Heute ist wohl Pizzatag 😀

    Ich selbst liebe Pizza ja total. Könnte ich 3 mal die Woche essen 😀

    Liebe Grüße
    Martina

  3. Hallöchen,
    mmmh… Pizza geht auf jeden Fall immer wieder! Wir haben nur schon länger keine selbst gemacht, obwohl es eigentlich so einfach ist und so lecker schmeckt! Ich mag es dann übrigens auch am liebsten vegetarisch mit u.a. Mais, (viel!) Käse, Paprika und Pilzen. 🙂

    Viele Grüße
    Bloody

  4. Ciao Nadine,

    Pizza lieben wir auch und ich bereite sie selbst zu. Das Rezept ist gut und schnell! Genauso wie es gelingt!

    Viele Grüße,
    Alex.

Kommentar verfassen