Die „Beasts“ von „Sigikid“: Kuscheln für Fortgeschrittene.

Ihr Lieben, kennt Ihr das? Der Mann besucht mit seinem Kumpel ein Konzert, die Kinder streiken beim Gutenachtküsschen – dabei seid Ihr gerade ziemlich kuschelbedürftig? Wenn Ihr jedenfalls manchmal von akutem Kuschelnotstand betroffen seid, müsst Ihr Euch künftig nicht mehr einsam und traurig fühlen. Ich hab da nämlich eine absolute Kuschel-Empfehlung für Euch. Darf ich vorstellen: Die Beasts. (sponsored post)

Ja, ihr habt richtig gehört: Biester. Es handelt sich bei ihnen um eine ziemlich coole sigikidKuscheltier-Reihe aus dem Hause Sigikid. Sie sind so cool, dass sie gar nicht nur für Kinder gedacht sein können – die Beast-Erfinder setzen für ihre revolutionären Kuschelviecher die Zielgruppe von 0 bis 99 Jahren an. Wir Mütter dürfen also hochoffiziell ran an die Tierchen. Doch eine Vorwarnung muss ich aussprechen: Mutti wird die Biester schwerlich für sich alleine beanspruchen können. Im Rahmen einer Kooperation wurden mir zwei Biesterchen und ein Kuschelkissen zur Verfügung gestellt. „Meiner“ hieß es jedoch gleich, als Antonia den Kuschelstorch entdeckt hat. „Meiner“ sagte Valentin, als das Nilpferd aus dem Paket trabte. nilpferd_beasts_sigikidIch blieb auf dem Kissen sitzen. Bis der Mann nach Hause kam und „meins“, sagte. Mir blieb eine Beasts-Tatze, als Schlüsselanhänger. Und das nur, weil ich sie keinem der anderen Raffgeier gezeigt hab.

Der Stoff, aus dem die Biester sind

Die Beasts umfassen inzwischen eine Herde aus 90 verschiedenen Tieren. Es gibt ein Einhorn von Welt, ein Seepferdchen („H2Orse“) mit Schlafzimmerblick, einen sympathischen Maulwurf … Wir sehen: Nicht nur Kuscheltierklassiker wie Bären und Elefanten gehören zur frosch_sigikidBiester-Meute (die aber auch), sondern auch Tiere, die von anderen Herstellern eher nicht als Kuschler produziert werden. Jedes Beast jedenfalls hat seinen eigenen Charakter, seine eigene Geschichte, ist ein bisschen biestig, höchst originell und super kuschelig. Der Stoff, aus dem die neuen Gefährten gemacht sind, fühlt sich extrem wertig an, ich jedenfalls kann gar nicht mehr aufhören, unsere Beasts anzufassen und zu streicheln. Dass sie mit ihren ulkigen Gesichtsausdrücken und ihren Charakterbeschreibungen irgendwie menschlich wirken, ist so gewollt: Ähnlichkeiten mit lebenden Menschen, mit dir und mir sind nicht ausgeschlossen. So, und jetzt stelle ich sie vor – unsere neuen Mitbewohner.

Die Neuen im Hause „Matschhose“:

1. Der Storch ist gekommen! Nein, nein, nicht wegen eines neuen Babys. Er, das Vorzeige-beasts_sigikidBeast, hat sich quasi selbst gebracht. Sein Name ist „Kröten Töter“, und wir finden ihn hinreißend. Ein Hingucker. Meine Süße mag ihn, weil er so einen tollen, langen Hals hat, und packt ihn gern daran, um ihn durch die Wohnung und kroeten_toeter_storchschließlich in ihr Bett zu zerren. Der Schnabel und die Treter sind aus einem anderen, festeren Material wie der flauschige Rest des Körpers, aber dennoch weich. Eine Geschichte für „Kröten Töter“ haben die Erfinder auch auf Lager: Er sei sehr schüchtern, und geht auch gar nicht gern auf Jagd. Um ehrlich zu sein, kann er keiner Kröte etwas zu leide tun. Er schreibt lieber Gedichte und isst Rohkost. 58 Zentimeter ist er hoch, und somit macht er einiges her.

2. Und hach, das Nilpferd. Es passt so gut zu unserem Sofa. Ist zwar mies, Mitbewohner biester_sigikidnach ihrer Farbe auszusuchen – und eigentlich werden wir dem „Hip Poppo“ mit dem unendlich weichen Bauchfell auch gar nicht gerecht damit. Er hypnotisiert uns nämlich fast und zaubert uns tolle Gefühle in den Bauch, wenn er uns so breit anlächelt und uns tief in die Augen blickt. Ein toller Kerl, den wir immer wieder streicheln und liebkosen (und auch mal als Kissen verwenden).

3. Dabei haben wir doch ein eigenes Kissen aus der Beasts-Kollektion! Es handelt sich kroete_sigikiddabei um ein Baumwollkissen mit einem Fotoprint der Kuschelkröte „It’s 2 Late“ drauf. Ein absoluter Blickfang. (Die Wunde am Kinn meines Sohnes stammt übrigens nicht von einem Biesterbiss. Er ist im Schwimmbad ausgerutscht.) Jedenfalls: Wenn das andere Biest – mein Ehemann – nicht zu Hause ist, darf dann eben der Frosch ins Bett. Das tröstet mich, bis wenig später der Prinz heimkommt.

4. Weil ich mich so schwer trennen kann von den Beasts, habe ich mir noch eins zum schluessel_sigikidMitnehmen angeschafft: den Schlüsselanhänger mit der weichen Hundepfote des beliebten Beasts-Charakters Wise Guy. Ein echter Handschmeichler. Damit ich meinen Schlüssel immer gut zur Tatze habe.

Es gibt neben unzähligen Biest-Kuscheltieren noch eine ganze Reihe weiterer witziger Accessoires aus der Reihe: Plüsch-Handtaschen und Handyhüllen, Trinkflaschen und Teller. Ich finde sie wunderschön. Würde ich sie nicht vor allem zum wilden Kuscheln wollen, hätte ich sie auch allein aus Deko-Zwecken ins Haus geholt.

Gewinnspiel: Müsli Maus38483_s

So, meine Lieben, jetzt seid Ihr dran. Einer von Euch kann die hinreißende Müsli Maus gewinnen. Sieht sie nicht hinreißend aus? Dieses schnuffige Wesen möchte gern einen Kuschelgefährten fürs Leben finden.

Wer Sie gewinnen mag,

  1. verrät mir bitte hier in den Kommentaren oder auf Facebook, mit welchem Tier er als Kind gekuschelt hat. Mit einem klassischen Teddy oder sogar mit einem Einhorn?
  2. schenkt meiner Facebook-Seite bitte ein Like.
  3. schenkt der Facebook-Seite von Sigikid bitte ein Like.
  4. Wer sowohl auf Facebook als auch im Blog kommentiert, landet mit zwei Losen im Lostopf38483_a
  5. Ich freue mich, wenn der Beitrag auf Facebook geteilt wird.

Teilnahmeschluss ist am Montag, den 3. Oktober, 20 Uhr. Dann wird ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Versand erfolgt direkt über Sigikid.

Viel Glück, Ihr Biesterchen! <3

Update: The winner is … Leila Zwergentreff. Bitte schicke mir via Facebook-PN Deinen echten Namen und Deine Adresse. Dann gibt’s bald Müsli-Maus zum Frühstück :-). Herzlichen Glückwunsch!

38 thoughts on “Die „Beasts“ von „Sigikid“: Kuscheln für Fortgeschrittene.”

  1. Ein liegendes Schaf von Steiff ist auf meinen 1. Babyfotos zu bewundern. Das Tier gibt es immer noch, leicht fadenscheinig und mit amgeschnittenem Steiff-Zettel. Mensch Mama, jetzt ist es entwertet… 😉

  2. Ich hatte als Kind eine Kuscheldecke – eine anfangs rosa Steppdecke, die auch im Urlaub überall mit musste, selbst ins heiße Italien. Später wurde sie von einem großen Orang Utan abgelöst.

  3. ich hatte einen teddy , er war braun 🙂
    Er hatte am bäuchlein ein kleines herzchen , drückte man darauf spielte er die melodie von lalelu    

  4. Mein 1.Kuscheltier war ein Teddybär den mein Vater als ich ca.6 Jahre alt war in den Ofen warf weil er meinte ich wäre zu alt dafür.Ich bekam dafür eine Puppe,einen Jungen.Diese Puppe **wanderte**Jahre später zu meinem Sohn,Jahre darauf zu meinem Neffen und jetzt sitzt sie wieder bei mir und ist inzwischen 46 Jahre alt. 🙂

  5. Ich hatte einen klassischen Teddy in weiß, der musste überall hin. Es gibt ihn sogar noch, er darf jetzt in einem Korb schlafen und über seine Altersgebrechen jammern (durchsichtiger Hals mit Loch, nur noch 1 Auge,…)

  6. Hallo,
    die bEasts von Sigikid sind ja wirkl ch ohne Ausnahme alle zum Verlieben. Toll, was es mittlereile für schöne und besondere Kuscheltiere gibt.
    Ich selbst hatte als Kind auch ein ganz besonderres K scehltier. Es war ein Elefant, den meine junge Tante aus lauter Wollresten für mich gestrickt hat. Zudem hatte sie noch meinen Namen eingestickt. Ich konnte stundenlang mit ihm knuddeln und gleichzeitig war er auch so groß, dass er mir als Kissen gedient hat. Er hat wohl unzählige Tränen aufgesaugt, aber auch viele Purzelbäume gedreht und viele Geschichten gehört.
    Herzliche Grüße,
    Barbara

  7. Ich hatte einen Hasen der auch ziemlich groß war und den ich immer hinter mir hergezogen habe .Es gibt ihn sogar heute noch er hat einen Ehrenplatz in unserem Schlafzimmer. Also mal ein neues und so cooles Kuscheltiere wäre perfekt.

  8. Als Kind hatte ich eine Igeldame names Schnuffellinchen. Die hatte eine karierte Hose und graues Haar. Die Igeldame lebt noch. Ist mehrfach geflickt und riecht noch immer nach ‚Tresor‘.

  9. Mein Schimpanse Judi hat mich durch meine Kindheit begleitet und viel von der Welt gesehen…

    Danke, tolle Aktion und ein schöner Beitrag hier im Blog!

  10. Es war ein kleiner Affe, der von Beginn an nur ein Auge hatte – ein Geschenk meines Orthopäden, bei dem ich meine halbe Kindheit verbracht habe.
    Ich hatte ihn trotzdem, oder gerade deswegen, so lieb, dass er immer noch auf meiner Kommode sitzt und sich sicher über Gesellschaft der Müsli Maus freuen würde!

  11. Ah wie süß.
    Für meinen kleinen versuche ich es einfach mal. Die Maus ist ja wirklich zum Knuddeln.
    Als Kind hatte ich immer einen Rosanen Panda. „der im Fernsehn immer lief“ den habe ich auch heute noch 😉 Nur liegt er jetzt in einer Truhe.

    Alles liebe
    Nicole von Himmelsblume

  12. Liebe Nicole,
    diese Tierchen laden wirklich zum Kuscheln ein. Ich bekam letztes Jahr eine super weiche Zuckerschote aus Stoff von meinen Kindern geschenkt. Was soll ich sagen, sie hat natürlich seitdem einen Platz auf meinem Kopfkissen gefunden. Mein Mann ist tatsächlich ein wenig eifersüchtig 😂😂😂 LG, Mia

  13. Ich hatte als Kind eigentlich kein Lieblingsstofftier. Zumindest hab ich keinen in Erinnerung 🙁 Aber meine Kinder lieben Plüschkatzen 🙂 Und Pferde.. Wahrscheinlich weil wir eine echte Katze im Haus haben 😉

  14. I had a Sigikid Beasts Knuffelbeer Ach Good that I bought from tinkerbelltoys.nl. I could hug him for hours. He always have place in my bedroom. Sigikid are nice toys with soft design hugs. For me Sigikid is best cuddly recommendation for your boys and girls.

Kommentar verfassen