Buchtipp: Es gibt Eis, Baby!

Fröhliche Eiszeit überall! Ich habe im Frechverlag eine Neuerscheinung entdeckt, die mich Surpreisbuchstäblich dahinschmelzen lässt: „SurprEis“ heißt das neue Kreativ-Set, das mit einem Rezeptbuch für selbstgemachtes Eis, mit originellen Silikon-Eisformen samt passender Stiele sowie 20 Holzstielen daherkommt.

„Ich bin eine Eisprinzessin“

Eis_Maxomorra
Übrall Eis – auch auf den tollen Klamotten von Maxomorra

Auf letzteren sind lustige Botschaften gedruckt, die der Leser erst komplett erfasst, wenn er sein Eis fertig geschleckt hat. „Ich bin eine …“ steht etwa auf einem Stiel, und wenn das Eis weg ist, steht da: „Ich bin eine … Eisprinzessin“. Elsa lässt grüßen. Jedenfalls: „SurprEis“ ist ein tolles Paket, zusammengestellt hat es die freiberufliche Foodstylistin Karina Schmidt, und es kostet 12,99 Euro. Den Titel des Sets finde ich sehr passend, vor allem weil durch die geheimen Botschaften am Stiel und durch besondere Zutaten immer eine Überraschung dabei ist beim Eis.

Alles für die Eisdiele in den eigenen vier Wänden

Eis_selber_machenDas Rezeptbuch beinhaltet auf 32 Seiten die unterschiedlichsten Waldmeister_EisEis-Rezepte. Zunächst sehr einfache, etwa klassisches Milcheis oder Eis-nur-aus Fruchtsaft. Weiter hinten schon originellere, etwa Waldmeistereis oder Meloneneis; ersteres fanden wir gigantisch gut, zweiteres schmeckte für uns „nur“ nach gefrorener Melone.

Weiter hinten im Buch sind Anleitungen, wie wir Meloneneiswundervolle ErdnusseisEis-Träume verwirklichen können: Nussnougateis mit Karamellkern etwa, das mit bunten Streuseln verziert ist. Oder Erdnuss-Karamelleis, das neue Lieblingseis von Harry und mir. Ein Gedicht!

All das ist nicht schwierig zuzubereiten, und auch die Kinder können gut mithelfen. Das einzige Problem ist, dass wir immer einige Stunden warten müssen, bis wir das Zubereitete schlecken dürfen. Es muss ja erst gefrieren.

Kommentar verfassen